Im zweiten Teil meines Dreiteiles über die BTS Army geht es um die Vernetzung der Fans und über Charity Projekte, die das Fandom unterstützt. Wie organisieren sie sich und wie laufen diese Aktionen ab?

Ich spreche mit einem der größten deutschsprachigen BTS Army Accounts (Twitter) darüber.

Wenn du KPop gerade für dich entdeckst oder wenn du dich nach dem Bayern 3 Rassismus-Skandal fragst, was dieses “BTS Army” ist, bist du hier ganz richtig. Für “alte Hasen” der BTS Army bringt diese Unterhaltung vielleicht nicht viel neues 😉 aber hoffentlich viel Spaß. Holt euch also eine Tasse Kaffee oder Tee und lasst uns über BTS und BTS Army sprechen!

Mein Ziel: Dass auch diejenigen, die sonst nichts mit KPop zu tun haben, sich von den Vorurteilen lösen können und die (deut.) Berichterstattung hinterfragen, wenn wieder in einem sexistischen, rassistischen und herablassenden Ton über die Musik aus Korea berichtet wird. In der ersten Episode gab es einen Einstieg für “Baby Armys”, in der nächsten, dritten Episoden geht es darum, wie man als Fan aus Deutschland seine Idols unterstützen kann. 

Info: Die Gespräche und Unterhaltungen bilden selbstverständlich nicht das gesamte BTS Fandom ab und wir unterhalten uns größtenteils über die deutsche Fanbase. Seht diese Folgen als gemütliche Unterhaltung unter Freunden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *